Toskana Deutschlands

Dass das Markgräfler Land zu Recht auch als „Toskana Deutschlands“ bezeichnet wird, werden Sie bei Ihrem Aufenthalt hier schnell feststellen. Als wärmste Gegend Deutschlands ist nicht nur das Wetter bei uns immer auch ein bisschen besser, sondern Lebensart und Freude am Leben zeichnen das Markgräfler Land und seine Bewohner aus. Bei einer Radtour oder Wanderungen werden sie eine saftig grüne Landschaft entdecken, durchzogen von Weinbergen, Feldern, kleinen Wäldchen und vielen hübschen Dörfern und Städten. Ab Frühling blüht es im ganzen Markgräfler Land und in den Gärten der oftmals bunt gestrichenen Häuser sprießen die Blumen. Am besten lässt sich diese spezielle Stimmung bei einer Radtour oder einem Spaziergang durch die Weinberge, in einem der vielen kleinen Städtchen oder entlang des Altrheines einfangen.

Rhein

Von unserem Campingplatz aus erreichen sie den Rhein innerhalb von 10 Minuten mit dem Fahrrad oder ca. 30 Minuten zu Fuß. Gegliedert in Kanal und Altrhein ist der Rhein heute sowohl von wirtschaftlicher als auch touristischer Bedeutung. Der Altrhein hat auch noch heute viel von seinem ursprünglichen Charme und lädt insbesondere die Radfahrer zu ausgedehnten Ufertouren, egal ob in Richtung Basel oder Breisach, ein. Hier haben Sie die Möglichkeit, auch einmal die wilden Seiten des Rheines bei einer spannenden Kanutour kennenzulernen. Wer ein paar Minuten fährt, kann bei einer Schiffsfahrt aber auch den Rheinkanal entdecken. Hier können wir besonders eine kombinierte Schiffs- und Dampflokfahrt von Deutschland ins Elsass und zurück empfehlen.

Städte

Unsere Heimatstadt Neuenburg am Rhein ist eine alte Zähringer Stadt. Gegründet 1175 wurde sie 1219 zur freien Reichsstadt erklärt. Im 16. Jahrhundert zerstörte der wilde Rhein die Hälfte der Stadt und riss das große Münster in die Fluten. Heute ist Neuenburg eine moderne Stadt in der Deutsche, Franzosen und Schweizer leben, arbeiten und einkaufen.

Ebenfalls empfehlenswert ist ein Besuch in Breisach, um z.B. eine schöne Rheinkanalfahrt zu unternehmen, oder um die größte Winzergenossenschaft Europas zu besichtigen. Nur zehn Minuten von Neuenburg entfernt liegt Müllheim, das sich an die Reben schmiegt und wo man nett einkaufen und essen gehen kann und das sich auch gut mit dem Fahrrad erreichen lässt. Für Kurbegeisterte lohnt sich der Besuch in einem der umliegenden Thermalbäder. Wer bei uns übernachtet zahlt dabei keine Kurtaxe und ist trotzdem nie weiter als eine viertel Stunde vom Kurvergnügen entfernt. Wer es mittelalterlich und geschichtsträchtig mag, der sollte einmal Staufen besuchen. Nicht nur bekannt für die Schnapsbrennerei, steht in Staufen auch eine schöne Burgruine die man besichtigen kann.

In der berühmten Brezelstadt Kandern kann man einen sehr empfehlenswerten Ausflug mit der „Chanderlibahn“, einer historischen Dampflok, unternehmen.

Sehenswürdigkeiten

Im Markgräfler Land gibt es viele kleine Städtchen, die alle Ihre eigene Geschichte und Tradition haben und sich hervorragend als Ausflugsziele eignen. So kann man z.B. im Sommer in Lörrach die Burgruine Rötteln besichtigen und danach im Biergarten einkehren, oder im Juli Weltstars beim Stimmenfestival zujubeln. In der Fauststadt Staufen können Sie mit dem „Löwen“ das Haus, in dem Dr. Faustus „vom Teufel geholt wurde“ kennen lernen, in Breisach die größte Winzergenossenschaft Europas besichtigen und in vielen kleinen Dörfern können sie es sich kulinarisch bei einem Besuch in einer der traditionellen Straußenwirtschaften gut gehen lassen, oder bei einer Rebenwanderung etwas über den guten Markgräfler Wein erfahren.

Quick-Links

Campingpark Gugel - Oberer Wald 1 - D 79395 Neuenburg - Tel. +49 (0) 7631 77 19 - info(at)camping-gugel.de - DATENSCHUTZERKLÄRUNG